Am Wochenende war der Peiner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil wieder in seinem Wahlkreis unterwegs: Unter anderem beim Sommerfest des SPD-Ortsvereins Handorf sowie beim Nachbarschaftsgespräch bei Hans-Joachim Kloster in Adenstedt. Gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern diskutierte Heil über die Wahlkampfthemen der SPD sowie über die Grundsätze der Demokratie und der Deutschen Verfassung. Diese seien ein Gut, dass man heute besonders hochhalten müsse. Er machte deutlich, dass die Sozialdemokratie sich nie von Demagogen und Rechtsradikalen hat einschüchtern lassen. „Denn all das, für das die SPD steht – soziale Gerechtigkeit, Demokratie – dass wollen diese Leute nicht. Das Beste ist, dafür zu sorgen, dass viele Menschen zur Wahl gehen und demokratisch wählen“, gab Hubertus Heil den Gästen in Handorf abschließend mit auf den Weg. Siegfried Dastig, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Handorf und Hans-Joachim Kloster freuten sich sehr über den Besuch der beiden Poltiker: „Wir freuen uns auch, dass heute so viele interessierte Bürgerinnen und Bürger unseren Einladungen gefolgt sind. Hubertus Heil hat die Diskussionsrunde wie gewohnt sehr informativ, interessant und kurzweilig gestaltet.“