Wissenschaft und Forschung braucht Freiheit und Planungssicherheit, damit sie ihre wachsenden Aufgaben in Forschung, Lehre und Transfer erfüllen können. Damit für die Rekordzahl an Studierenden überall eine gute Hochschullehre gesichert ist, die Mitarbeiter zu guten Bedingungen und öfter unbefristet beschäftigt werden können und wir unsere Innovationsfähigkeit auch im kommenden Jahrzehnt erhalten können, schlage ich mit vier weiteren sozialdemokratischen Wissenschaftspolitikern und -politikerinnen einen ‚Zukunftsvertrag für Wissenschaft und Forschung‘ vor.  Das ist unser Angebot an die Hochschulen, die Forschungseinrichtungen und die Länder, gemeinsam  für eine verlässlichere Wissenschaftsfinanzierung bis 2030 zu sorgen, bei der der Bund seine gewachsenen Verantwortung gerecht wird.

Hier kann man den Zukunftsvertrag für Wissenschaft und Forschung als pdf herunterladen: Zukunftsvertrag für Wissenschaft und Forschung_fin