Gemeinsam mit Katarina Barley, Spitzenkandidatin der SPD zur Europawahl, besuchte der Peiner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil (SPD) auf Einladung von Jörg Zimmermann (Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Peine) Michael Knittel (Vorsitzender der Schützengesellschaft Dungelbeck) sowie Robert Vilidu (Vorsitzender der Feuerwehr Dungelbeck) die offizielle Maifeier, auch Maibaumaufstellen genannt, im Peiner Ortsteil Dungelbeck.

Der Einladung des Bundespolitikers war ebenfalls Anna Neuendorf, Europakandidatin für die Region Braunschweig, gefolgt. „Durch die Ehrenamtlichen in den Vereinen ist der heutige Tag ein Volksfest für alle Bürgerinnen und Bürger. Ich danke allen für die großartige Organisation vor Ort und die besondere Atmosphäre hier in meiner Heimatregion“, sagte Hubertus Heil zu Beginn der Veranstaltung im Peiner Ortsteil Dungelbeck. Katarina Barley bedankte sich ebenfalls und betonte in einem kurzen Grußwort das Gewicht des Ehrenamtes für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Hubertus Heil ludt die Spitzenkandidatin und Bundesjustizministerin sodann zum Peiner Freischießen ein: „Das ist wie Karneval in Köln, nur schöner“, bereitete er Barley auf den Besuch vor. Abschließend ließen sich beide Politiker viel Zeit, um mit den Bürgerinnen und Bürgern Gespräche zu führen und Fotos zu machen.

Weitere Stationen für Hubertus Heil im Wahlkreis Gifhorn/Peine am Tag der Arbeit waren die DGB-Kundgebung in Ilsede sowie auf die Maifeier des SPD-Ortsvereins Handorf.