Hubertus Heil ruft Schulen zum Mitmachen auf: „Wahlen sind fundamentaler Bestandteil unserer Demokratie. Und Demokratie lebt vom Mitmachen“, erklärt Hubertus Heil, selbst direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Gifhorn/Peine, anlässlich des bundesweiten Schulprojektes „Juniorwahl 2013“. Begleitend zur diesjährigen Bundestagswahl am 22. September hat die Ausschreibung für dieses Projekt, das unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert steht, nun begonnen. Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen ab der siebten Klasse können sich ab sofort für eine Teilnahme anmelden.

Heil, der sich auch mit eigenen Projekten wie dem inzwischen etablierten „Schnupperkurs Politik“ vor Ort engagiert hat, unterstützt das Projekt Juniorwahl 2013. „Jugendliche sind stärker an politischen und demokratischen Zusammenhängen interessiert, als Erwachsene häufig meinen. Sie haben viele gute Ideen, die viel zu selten gehört werden. Die Juniorwahl ist eine spannende Möglichkeit, die Bundestagswahl von der Anfangsphase bis hin zum Wahltag zu begleiten. Demokratie wird damit tatsächlich zum Schulfach“, erklärt Hubertus Heil, der überzeugt ist: „Wer Demokratie unmittelbar erfahren kann, weiß sie auch zu schätzen.“

Das Projekt „Juniorwahl“ ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an Schulen, das seit 1999 durchgeführt wird. Es setzt sich aus zwei Phasen zusammen. In der ersten Phase erfolgt eine intensive Vorbereitung auf die Bundestagswahl im Unterricht. Dafür steht den Lehrerinnen und Lehrern umfangreiches Unterrichtsmaterial zur Verfügung. Die zweite Phase ist der eigentliche Wahlakt, der noch vor der Bundestagswahl durchgeführt wird. Ob online am Computer oder klassisch per Wahlschein – die Schülerinnen und Schüler können ihre Stimme abgeben, und zwar für die Kandidaten, die tatsächlich in ihrem Wahlkreis kandidieren. Sie erhalten dafür Wahlbenachrichtigungen und Wahlkabinen, finden sich zu einem Wahlvorstand zusammen und führen auch ein Wählerverzeichnis an ihrer Schule. Das Wahlergebnis ist dann am Sonntag der Bundestagswahl, also am 22. September 2013, auf der Projekthomepage im Internet einzusehen.

Weitere Informationen sind erhältlich im Internet unter www.juniorwahl.de sowie im Wahlkreisbüro von Hubertus Heil, Goethestraße 16 in Peine, Telefon 05171-5068314, E-Mail: hubertus.heil@wk.bundestag.de